Quarq

Quarq

Die Quarq-Technologie steckt in dem SRAM S2275 Quarq-Leistungsmesser, der von den XC-Weltmeistern Jaroslav Kulhavý und Nino Schurter verwendet wird, sowie in dem BlackBox DH-Leistungsmesser von Danny Hart und Sam Hill.

Funktionsweise von Leistungsmessern

Leistungsmesser berechnen die Leistung durch Messung des Drehmoments (Pedalkraft) und der Winkelgeschwindigkeit (Kadenz). Leistung = Drehmoment x Kadenz

Wenn du in die Pedale trittst, verschieben (biegen) sich alle Teile des Fahrradantriebs geringfügig unter der Belastung. Leistungsmesser werden mithilfe von FE-Analysen entworfen, sodass diese Verschiebungen auf sehr kontrollierte Weise und an speziellen Stellen in Bezug auf die angewandte Belastung stattfinden. Mithilfe von Dehnungsmessern wird diese Verschiebung gemessen und so das angewandte Drehmoment berechnet. Reed-Schalter werden zur Berechnung der Kadenz verwendet.

Leistungsmesser von SRAM nutzen eine exklusive Anordnung von Dehnungsmessern und präzise digitale Schaltkreise für hohe Genauigkeit, geringen Stromverbrauch und damit eine optimale Batterielebensdauer.

Quarq-Leistungsmesser im Detail

  • ANT+

    ANT+™: Ein kabelloser Standard für Fahrrad-Elektronikartikel, der die Interoperabilität zwischen Sensoren und Fahrradcomputern verschiedener Hersteller sicherstellt.