Quarq

Quarq

Die Rennrad-Leistungsmesser von SRAM arbeiten mit der Quarq-Technologie, darunter auch der bahnbrechende SRAM RED Quarq-Leistungsmesser.

Funktionsweise von Leistungsmessern

Leistungsmesser berechnen die Leistung durch Messung des Drehmoments (Pedalkraft) und der Winkelgeschwindigkeit (Kadenz). Leistung = Drehmoment x Kadenz

Wenn du in die Pedale trittst, verschieben (biegen) sich alle Teile des Fahrradantriebs geringfügig unter der Belastung. Leistungsmesser werden mithilfe von FE-Analysen entworfen, sodass diese Verschiebungen auf sehr kontrollierte Weise und an speziellen Stellen in Bezug auf die angewandte Belastung stattfinden. Mithilfe von Dehnungsmessern wird diese Verschiebung gemessen und so das angewandte Drehmoment berechnet. Reed-Schalter werden zur Berechnung der Kadenz verwendet.

Leistungsmesser von SRAM nutzen eine exklusive Anordnung von Dehnungsmessern und präzise digitale Schaltkreise für hohe Genauigkeit, geringen Stromverbrauch und damit eine optimale Batterielebensdauer.

Quarq-Leistungsmesser im Detail

  • ANT+

    ANT+™: Ein kabelloser Standard für Fahrrad-Elektronikartikel, der die Interoperabilität zwischen Sensoren und Fahrradcomputern verschiedener Hersteller sicherstellt.

  • OmniCal

    OmniCal™: Die Leistungsmessung hängt von der Wahl des richtigen Kettenblatts ab. Wechsle von einem Straßen- auf ein Zeitfahr-Kettenblatt, ohne Einbußen bei der Genauigkeit. Keine erneute Kalibrierung notwendig.

  • OmniCal

    Power Balance™: Zeigt das Verhältnis der erzeugten Leistung im rechten Antriebshub (erste Hälfte) im Vergleich zum linken Antriebshub (zweite Hälfte). Dies ermöglicht dir einen gleichmäßigen Pedaltritt bei einer Umdrehung von 360 Grad.

Produkte mit dieser Technologie